Die SP-Grossrätin Elisabeth Burgener soll nächstes Jahr höchster Aargauerin werden. Das Büro des Grossen Rats hat sie einstimmig als Grossratspräsidentin nominiert.
Elisabeth Burgener (l.) - Twitter/@FabianHaegler

Burgener aus Gipf-Oberfrick ist Werklehrerin und Lehrbeauftragte an der FHNW. Sie gehört dem Grossen Rat seit 2007 an und ist derzeit Vizepräsidentin 1.

Ebenso einstimmig schlägt das Büro Lukas Pfisterer (FDP) aus Aarau als Grossratsvizepräsidenten 1 für das Jahr 2022 vor, wie es am Donnerstag mitteilte. Pfisterer ist Präsident der Aargauer FDP und gehört dem Parlament seit 2013 an. Momentan ist er Vizepräsident 2.

Für das Vizepräsidium 2 ist im kommenden Jahr Mirjam Kosch (Grüne) aus Aarau vorgesehen.

Das neue Präsidium des Grossen Rates wird am 11. Januar 2022 gewählt. Derzeit ist Pascal Furer (SVP) Grossratspräsident.

Mehr zum Thema:

Parlament FDP SP