Die Kantonspolizei Solothurn hat einen 33-jährigen Mann festgenommen. Beim mutmasslichen Dealer fanden die Behörden insgesamt 7,6 Kilogramm Heroin.
Gemäss ersten Schätzungen beläuft sich der Wert der sichergestellten Waren auf mehrere hunderttausend Franken.
Gemäss ersten Schätzungen beläuft sich der Wert der sichergestellten Waren auf mehrere hunderttausend Franken. - sda - Kantonspolizei Solothurn

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Kanton Solothurn ist ein mutmasslicher Drogendealer festgenommen worden.
  • Die Polizei hat 7,6 Kilo Heroin und 111 Kilo Streckmittel sicherstellen können.
  • Auch Kokain und mehrere tausend Franken Bargeld wurden gefunden.

Die Kantonspolizei Solothurn hat nach umfangreichen Ermittlungen vor wenigen Tagen in Luterbach einen mutmasslichen Drogendealer festgenommen. Die Behörden stellten beim 33-Jährigen insgesamt 7,6 Kilogramm Heroin und etwa 111 Kilogramm Streckmittel sicher.

Zudem fand die Polizei in der Liegenschaft 100 Gramm Kokain und mehrere tausend Franken Bargeld.

Wert liegt bei mehreren hunderttausend Franken

Mit dem sichergestellten Streckmittel hätte etwa 220 Kilogramm Heroin in Strassenqualität hergestellt werden können, teilte die Kantonspolizei Solothurn am Freitag mit.

Gemäss ersten Schätzungen beläuft sich der Wert der sichergestellten Waren auf mehrere hunderttausend Franken. Beim Festgenommen handelt es sich um einen 33-jährigen Albaner, der sich illegal in der Schweiz aufhielt. Er befindet sich nun in Untersuchungshaft.

Mehr zum Thema:

Franken Kokain