Langzeitfolgen des Coronavirus können Betroffene bis zur Unselbständigkeit führen. Nach dem starken Anstieg der Fälle dürfte Long Covid bald präsenter sein.
Coronavirus Long Covid
Die häufigsten Langzeitfolgen einer Erkrankung am Coronavirus sind Müdigkeit und Erschöpfung. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Long Covid kann Menschen bis zur Unselbständigkeit führen.
  • Laut Dr. Bujan von der Klinik Lengg werden die Langzeitfolgen ein «sehr grosses Thema».
  • Symptome können mithilfe einer interdisziplinären Rehabilitation bekämpft werden.

Für viele Menschen ziehen sich die Folgen einer Infektion mit dem Coronavirus über mehrere Wochen oder gar Monate. Sind nach circa 12 Wochen noch immer Symptome da oder es entstehen gar neue, sind sie von Long Covid betroffen.

Laut Angaben des BAG erscheinen die Langzeitfolgen bei erwachsenen Menschen in satten 20 Prozent der Fälle. In der Schweiz waren dies bis Ende 2021 über 200'000 Menschen – bei noch weniger Neuinfektionen pro Tag als heute.

Long Covid Coronavirus
Teilnehmer eines Reha-Sportkurses für Long-Covid-Patienten laufen über Trainingsleiter. Mit der Übung soll die Koordination trainiert werden. Foto: Carolin Eckenfels/dpa
Long Covid Coronavirus
Experten erwarten einen «relevanten Bedarf» nach Rehabilitation für Long-Covid-Patienten. Foto: Waltraud Grubitzsch/dpa-Zentralbild

Dr. med. Bartosz Bujan, Medizinischer Direktor Neurorehabilitation an der Klinik Lengg in Zürich, warnt deshalb: «Long Covid wird in den kommenden Monaten ein sehr grosses Thema.»

Interdisziplinäre «Long Covid Rehabilitation»

Die Klinik Lengg ist eine von schweizweit mehreren, die sich mit Long-Covid-Patienten beschäftigt. Angeboten wird eine interdisziplinäre «Long Covid Rehabilitation».

Diese beinhaltet unter anderem Schmerz-, Sport- und Physiotherapien, kognitives Training und schlafmedizinische Betreuung.

Coronavirus
Ein Mann trainiert an einem Laufband, um seine Ausdauer wieder zu stärken. Long-Covid-Kranke sind nach aktuellen Erfahrungen aus der Reha mit ganz unterschiedlichen Symptomen konfrontiert. F - dpa-infocom GmbH

Die Reha werde individuell angepasst. Das oberste Ziel laute, dass die Patienten nach den Folgen des Coronavirus «ins Berufs- und Familienleben zurückkehren können».

Mehr Long-Covid-Fälle?

Dass die Zahl der Long-Covid-Patienten in den nächsten Monaten steigt, ist für den Direktor Neurorehabilitation unumstritten. Es sei aber noch unklar, wie viele Menschen von Omikron betroffen sein werden.

Klinik Lengg
Dr. med. Bartosz Bujan, Medizinischer Direktor Neurorehabilitation an der Klinik Lengg in Zürich. - zVg

Dennoch würde die Belastung für Betroffene und deren Umfeld meistens noch unterschätzt.

Betroffene plagen verschiedene Symptome gleichzeitig

Wie bei den akuten Folgen nach einer Infektion mit dem Coronavirus unterscheiden sich Symptome und Verläufe auch bei Long Covid. Am häufigsten treten übermässige Müdigkeit und Erschöpfung auf.

Sind sie über die Eigenschaften von Long Covid informiert?

Dazu gesellen sich häufig Kopfschmerzen, kognitive Störungen, Kurzatmigkeit, Atembeschwerden und Schlafstörungen. Obwohl die Symptome nur mild ausfallen können, schränkt vor allem die Kombination mehrerer Defizite ein.

Bis zur Unselbständigkeit

In schlimmen Fällen seien Betroffene schliesslich unselbstständig, beschreibt Dr. Bartosz Bujan. «Viele entwickeln daraufhin psychische Probleme wie Ängste oder Depressionen.» In solchen Fällen sei eine psychiatrische Betreuung wichtig.

Corona Spätfolgen
Von Long Covid betroffene Menschen spüren die Folgen des Coronavirus monatelang. (Symbolbild)
Long Covid
Durch Long Covid kann es auch zu Schlafstörungen kommen.

Gewohnte und weniger anspruchsvolle Tätigkeiten wie das Ausfüllen der Steuererklärung können auf einmal unmöglich sein. Betroffene bräuchten «nach wenigen Minuten der Konzentration eine Pause». Das könne auch bei jüngeren Menschen im Alter von 30 Jahren eintreten.

In der Zürcher Klinik müssen Betroffene an bis zu drei Wochentagen jeweils drei bis vier Therapien absolvieren. Nebenbei soll die Integration in den Alltag erfolgen.

Long Covid
Durch Behandlung können von Long Covid schwerer betroffene Menschen wieder voll in den Berufs- und Familienalltag zurückkehren. - Pixabay

«Vollständige Genesung» bei Grossteil

Es sei zum Glück möglich, «Patienten in die vollständige Selbstständigkeit zurückzubringen», sagt Dr. Bartosz Bujan. «In einem Grossteil der Fälle erreichen wir eine vollständige Genesung.»

Dies erfordere jedoch mehrere Wochen konsequenter Therapie. Erst dann könne die volle Leistungsfähigkeit wieder erreicht werden.

Mehr zum Thema:

Depressionen