Der Bund kauft 150'000 Dosen von Johnson & Johnson. Erhältlich ist das vektorbasierte Vakzin bereits nächste Woche.
johnson johnson impfdurchbrüche
Der Corona-Impfstoff von Johnson & Johnson - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Bund bestätigt den Kauf des «Johnson & Johnson»-Vakzins.
  • Die erste Lieferung umfasst 150'000 Dosen.
  • Erhältlich sein wird der Impfstoff ab nächster Woche.

Die Schweiz bekommt einen neuen Impfstoff. «Das vektorbasierte Vakzin wird diese Woche geliefert und nächste Woche an die Kantone verteilt», verkündet Gesundheitsminister Alain Berset auf Twitter.

Die erste Lieferung soll 150'000 Dosen enthalten. Ob weitere folgen, gibt der Gesundheitsminister nicht bekannt.

Anders als bei allen anderen Impfstoffen braucht es hierbei nur noch eine Dosis. Auch stehe der Impfstoff, so Berset, jenen Personen zur Verfügung, «die sich nicht mit einem mRNA-Impfstoff impfen lassen können oder wollen.»

Mit dem neuen Vakzin von Johnson & Johnson sind in der Schweiz damit insgesamt drei Impfstoffe verfügbar.

Mehr zum Thema:

Alain Berset Twitter Johnson & Johnson