Der Tierpark Dählhölzli in Bern hat die Gewehr-Attrappe beim Steinbock-Gehege entfernt. Sie werde nicht verstanden und fehlinterpretiert.
gewehr tierpark teaser
Das Gewehr beim Steinbock-Gehege im Tierpark Dählhölzli ist weg. - Twitter.com/Nau.ch

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Tierpark Bern hat die Gewehr-Attrappe bei der Steinbock-Anlage entfernt.
  • Grund: Das zeitkritische Ausstellungsobjekt werde nicht verstanden und fehlinterpretiert.

«Kinder zielen in Berner Tierpark mit Gewehr auf Steinböcke» titelte Nau.ch am vergangenen Montag. Um die Geschichte des «Königs der Alpen» in der Schweiz zu zeigen, konnten Besucher spielerisch die Tiere «abknallen». Der Schweizer Tierschutz fand die Vorrichtung «zumindest fragwürdig».

Der Artikel generierte unzählige Kommentare und rief zudem die Tierrechtsorganisation «Animal Rights Switzerland» auf den Plan.

kommentar 1 gewehr
Für «Oli 1» geht die Gewehr-Attrappe «gar nicht».
kommentar 2 gewehr
«Beat 1» geht noch einen Schritt weiter als der Schweizer Tierschutz und findet die Gewehr-Attrappe «völlig daneben».
kommentar 3 gewehr
Ein User findet die Polemik übertrieben.
kommentar 4 gewehr
Dieser User sieht die Thematik differenziert, findet es aber dennoch «geschmacklos», in einem Tierpark auf Steinböcke zu schiessen.
kommentar 5 gewehr
User «Aufpassen» appelliert nach dem Kommentar von «Mary 1» an die Verantwortung der Eltern.
kommentar 6 gewehr
Dieser User würde seinen Kindern nicht erlauben, auf die Steinböcke zu zielen.
kommentar 7 gewehr
«ReoMüR» findet die Gewehr-Attrappe im Dählhölzli in Ordnung.

Gestern Mittwoch lancierte sie eine Petition für die Entfernung des Gewehrs. Innert 24 Stunden wurde sie von mehr als 1500 Personen unterzeichnet, wie Co-Geschäftsführerin Céline Schlegel mitteilt.

Dählhölzli hat Gewehr entfernt

Nun hat der Tierpark gehandelt und das Gewehr entfernt. «Wir mussten leider feststellen, dass das zeitkritische Ausstellungsobjekt, die Gewehrattrappe als Symbol für die Ausrottung des Steinbocks, nicht verstanden und damit fehlinterpretiert wird», heisst es in einer Stellungnahme.

So sah es im Tierpark noch am Montag aus. - Nau.ch

Weiter schreibt das Dählhölzli auf seiner Webseite zur schnellen Gewehr-Abmontierung: «Da es sich im öffentlich Teil des Dählhölzli befindet und 24 Stunden zugänglich ist, wird – um unsere Anlagen und Tiere vor einem möglichen Schaden zu schützen – die Gewehrattrappe entfernt.»

Mehr zum Thema:

Tierschutz