Am Combin de Valsorey stürzte am Donnerstag ein Bergsteiger rund 240 Meter ab. Er kam dabei ums Leben.
Im Wallis ereignete sich am Donnerstag ein Bergunfall. - Kantonspolizei Wallis
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Donnerstag kam im Wallis ein Bergsteiger ums Leben.
  • Während dem Abstieg über den Combin de Valsorey stürzte er in die Tiefe.
  • Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen.

Gestern Donnerstag ereignete sich am Combin de Valsorey im Wallis ein Bergunfall. Ein Berggänger stürzte laut Mitteilung der Kantonspolizei rund 240 Meter in die Tiefe. Der Mann kam dabei ums Leben. Die Rettungskräfte konnten nur noch seinen Tod feststellen. Die Unfallursache ist noch unklar.

Der tödliche Bergunfall ereignete sich am Donnerstagmorgen gegen 11.00 Uhr, wie die Kantonspolizei Wallis am Freitag mitteilte.

Der Mann sei am frühen Morgen begleitet von einem italienischen Bergführer von der Berghütte von Valsorey zum Combin de Grafeneire aufgebrochen.

Nähere Angaben zum Unfallopfer machten die Behörden zunächst keine. Die formelle Identifikation sei im Gange, schrieb die Polizei. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.

Mehr zum Thema:

Tod