Der Aufgaben- und Finanzplan des Kantons Baselland ist für die Jahre 2022 bis 2025 trotz Corona-Krise von schwarzen Zahlen geprägt. So geht die Regierung im Budget 2022 von einem Überschuss von 9 Millionen aus.
Lohn aargauer Spitalangestellte
Banknoten - Keystone

Für die Jahre 2023 bis 2025 rechnet die Regierung mit Überschüssen von 17 Millionen, 53 Millionen und 82 Millionen Franken, wie die Regierung am Mittwoch mitteilte.

Zurückzuführen sei dies unter anderem auf die dynamische Konjunktur und die höheren Gewinnausschüttungen der Schweizerischen Nationalbank.

Das Eigenkapital im Baselbieter Budget 2022 beläuft sich auf 569 Millionen Franken, die Nettoinvestitionen werden auf 168 Millionen Franken veranschlagt. Zu den grösseren Projekten im Budget 2022 zählen der Vollanschluss Aesch mit 14 Millionen Franken oder der Doppelspurausbau Spiesshöfli in Binningen der Tramlininien 10 und 17 mit 10 Millionen Franken.

Die Corona-Pandemie hatte in der Baselbieter Staatsrechnung 2020 noch tiefe Spuren hinterlassen. Statt einem budgetierten Gewinn von 38,5 Millionen Franken resultierte in der Erfolgsrechnung ein Verlust von 52 Millionen Franken.

Mehr zum Thema:

Regierung Coronavirus Franken