In Oftringen AG brannte eine Asylunterkunft. Drei Personen wurden verletzt. Beim Brand entstand ein erheblicher Sachschaden.
Oftringen AG
Ein Brand in der Asylbewerberunterkunft Oftringen AG. - Kantonspolizei Aargau
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Asylzentrum Oftringen AG ist ein Brand ausgebrochen.
  • Die Ursache ist weiterhin unbekannt.
  • Drei Personen mussten mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital.

In der Asylunterkunft Oftrigen AG ist ein Brand ausgebrochen. Am Freitagabend, kurz vor 18 Uhr, ging bei der Kantonspolizei Aargau die Meldung ein.

Die Asylunterkunft befindet sich in einem mehrstöckigen Altbau. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer im Innern dieses Gebäudes aus. Die Ursache des Brandes war noch nicht bekannt.

Ein gutes Dutzend Personen waren in der Unterkunft anwesend, als das Feuer ausbrach. Dies teilte ein Sprecher der Aargauer Kantonspolizei der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage mit.

Das Dach ist teilweise eingestürzt, wie das «Zofinger Tagblatt» berichtete. Es wurden drei Personen mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Spital gebracht.

Die Asylbewerber wurden alle aus dem Gebäude gebracht und werden auf andere Unterkünfte verteilt. Die Löscharbeiten in Oftringen wurden zeitweise durch herabfallende Ziegel gestört.