Die Baustellenbrücke Astra Bridge wurde in Solothurn erstmals getestet. Einige Sachen müssen jedoch nachgebessert werden.
astra bridge
Eine «Astra Bridge» auf der Autobahn. (Symbolbild) - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei der Anwendung der Astra Bridge fliesst der Verkehr noch nicht wie gewünscht.
  • Die Baustellenbrücke soll vom Bundesamt für Strassen (Astra) weiter verbessert werden.

Das Konzept der Astra Bridge ist vielversprechend: Der Verkehr fährt auf der Autobahn über eine mobile Brücke. Darunter können Unterhaltsarbeiten ausgeführt werden. Im Kanton Solothurn hatte die Maschine ihre Premiere.

Die Bilanz der Umsetzung ist positiv, nachgebessert werden muss trotzdem. Die Brücke funktioniere als Konzept und Maschine, teilt das Bundesamt für Strassen (Astra) mit. Mit dem Verkehrsfluss ist das Unternehmen jedoch nicht zufrieden.

Der Verkehr habe sich nicht wie gewünscht eingependelt. Die Neigung der Auf- und Abfahrtrampen sei für «Lastwagen nicht befriedigend gelöst.» Das Bundesamt will die Brücke weiterhin verbessern, da es eine Investition in die Zukunft ist.

Mehr zum Thema:

Autobahn Astra