Die Armee passt nach dem Entscheid des Bundesrates ihr Schutzkonzept an und hebt die Urlaubssperre auf. Auch die Zertifikatspflicht fällt weg.
Militär
Die Schweizer Armee in ihren Kampfbekleidung im Einsatz. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Armee passt nach dem Entscheid des Bundesrates ihr Schutzkonzept an.
  • Neben der Urlaubssperre hebt sie die Zertifikatspflicht auf.

Nach dem Entscheid des Bundesrats vom Mittwoch, die allermeisten Corona-Massnahmen aufzuheben, zieht nun die Armee nach und passt ihr Schutzkonzept an. So ist die Urlaubssperre aufgehoben und die Ausgangsregelung gelockert worden. Die ab sofort gültigen Regeln sind seit Freitag auf der Homepage der Armee aufgeführt.

Aufgehoben wurde demnach neben der Urlaubssperre die Zertifikatspflicht. Den Armeeangaben zufolge soll der Ausgang schrittweise wiedereingeführt werden. Dagegen gilt die FFP2-Maskenpflicht unverändert. Auch die regelmässigen Corona-Tests bleiben bestehen.

Bereits vor zwei Wochen hatte die Armee ihre Corona-Schutzmassnahmen an die damals aktuelle Lage angepasst. So war beispielsweise die Kontaktquarantäne aufgehoben worden.

Mehr zum Thema:

Schweizer Armee Coronavirus