XL-Kerzen, Christbäume und Tannenäste zieren die Berner Altstadt – für eine Anwohnerin ein Unding. Bei der Stadt zeigt man sich ob der Kritik überrascht.
Berner Altstadt Kerze Dekoration
Diese Kerze sorgt bei einer Anwohnerin der Berner Altstadt für Unmut. - Nau.ch-Lesereporterin
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Jahr für Jahr wird in der Berner Altstadt in der Adventszeit Weihnachtsdeko angebracht.
  • Eine Nau.ch-Leserin findet diese alles andere als schön.
  • Die Stadt Bern verteidigt sich: Man erhalte ausschliesslich positive Rückmeldungen.

In Bern und insbesondere in der Berner Altstadt zieren zahlreiche Weihnachtsdekorationen die Gassen. Anwohnerin Brigitte M.* sind die XL-Kerzen, Bäumchen und Äste jedoch ein Dorn im Auge. «Ich finde die Dekoration teilweise sehr unschön.»

Als Beispiel liefert sie das Foto einer überdimensionierten Kerze, die schräg an einem Altstadt-Gebäude hängt.

«Wer freut sich über so Sachen?», fragt sie sich. Auch erschliesse sich ihr nicht, wer auf die Idee komme, «so etwas aufzuhängen». Die Kerze sei «total schräg».

Finden Sie die Weihnachtsdekoration in der Berner Altstadt schön?

Für die Stadt Bern ist die Kritik eine Überraschung. Auf Anfrage von Nau.ch schreibt die zuständige Gewerbepolizei, dass man «ausschliesslich positive» Rückmeldungen erhalten habe.

Seit Jahrzehnten würde die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung an den dafür vorgesehenen Wandhalterungen angebracht.

Zuständig für die Weihnachtsbeleuchtung und -Dekoration war lange die Arbeitsgemeinschaft «Stärneräge». Neu koordiniert die Stadt Bern die Finanzierung.

Kerzen «starkem Wind ausgesetzt»

«Uns ist nicht bekannt, dass sich eine Hauseigentümerschaft dagegen wehren will», so die Gewerbepolizei. Sollte einem Hauseigentümer oder einer Mieterin die Dekoration nicht gefallen, könne er sich aber selbstverständlich melden.

Jahr für Jahr erstrahlt die Altstadt Bern in Weihnachtsmanier. (Symbolbild)
Weihnachtsdekoration
Eine Anwohnerin empfindet die Weihnachtsdekoration aber als unschön.
Weihnachtsdekoration Kerze
Sie stört sich vor allem an überdimensionierten Kerzen. Diese seien «besonders unschön».
Stadt Bern Weihnachtsdekoration
Die Stadt Bern verteidigt sich: Sie erhalte ausschliesslich positive Rückmeldungen.

Dazu, dass die Kerze im Bild schräg ist, hat Brigitte M. eine Vermutung: «War hier ein Anwohner mit der Dekoration unzufrieden und liess seinem Frust freien Lauf?»

Nein, glaubt die Berner Gewerbepolizei. «Die Kerzen und die Dekorationen sind zum Teil stark dem Wind ausgesetzt. Darum kommt es ab und zu vor, dass sich diese in der ursprünglichen Position verschieben.»

Treffe die Situation ein, dass Lampen oder Dekos durch Wind und Wetter beschädigt werden, werde dies rasch repariert.

*Name der Redaktion bekannt

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

WetterAuge