Heute Freitagmorgen hat die Zürcher Stadtpolizei einen offenbar verwirrten Mann festgenommen. Er hatte zuvor an der Waffenplatzstrasse randaliert.
benzin
Die Stadtpolizei Zürich im Einsatz. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Zürcher Stadtpolizei hat heute Freitagmorgen einen Mann in Gewahrsam genommen.
  • Der offenbar verwirrte Mann hatte zuvor an der Waffenplatzstrasse randaliert.

Heute Freitagmorgen hat die Zürcher Stadtpolizei an der Waffenplatzstrasse einen Mann festgenommen. Dieser hatte sich seit gestern Donnerstagabend in seiner Wohnung eingesperrt.

Die Stadtpolizei wurde kurz nach 22.15 Uhr wegen eines offenbar verwirrten Mannes alarmiert, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Der Mann hatte auf der Strasse rumgeschrien und randaliert. Anschliessend verschanzte er sich in seiner Wohnung.

Verdacht auf Waffenbesitz

Wegen Verdachts auf Waffenbesitz wurde die Örtlichkeit grossräumig abgesperrt. Es wurden Spezialisten der Interventionseinheit, der Verhandlungsgruppe und die Sanität aufgeboten.

Diesen gelang es jedoch nicht, den Man dazu zu bringen, seine Wohnung zu verlassen. Es wurde jedoch auf eine sofortige Intervention verzichtet, da keine Gefahr für Drittpersonen bestand, heisst es weiter.

Um 7 Uhr konnte er dazu bewegt werden, seine Wohnung zu verlassen. Der unverletzte Mann wurde in polizeilichen Gewahrsam genommen und ärztlich betreut.