Bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A13 bei Salez SG sind am Freitagmittag die Autolenkerin und ihre 12-jährige Mitfahrerin leicht verletzt worden. Das Auto war zunächst gegen die Mittelleitplanke geprallt, danach ins Schleudern geraten und hatte sich danach überschlagen.
Salez Autobahn Selbstunfall
Bei Salez SG ereignete sich auf der Autobahn ein Selbstunfall. - Kantonspolizei St. Gallen

Die 43-jährige Autolenkerin und ihre 12-jährige Mitfahrerin wurden leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Am Auto entstand Totalschaden, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Samstag mitteilte.

Das Auto war von Buchs Richtung Sennwald unterwegs. Aus bislang unbekannten Gründen kam das Auto von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelleitplanke. Gemäss eigenen Angaben lenkte die Autofahrerin danach das Auto nach rechts, worauf dieses die ganze Fahrbahn überquerte und auf den Pannenstreifen geriet.

Nach einer erneuten Lenkbewegung geriet das Auto ins Schleudern, prallte gegen den Wildschutzzaun und überschlug sich. Es kam auf den Rädern, entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Mehr zum Thema:

Totalschaden Autobahn A13