Am Dienstagnachmittag betrat ein 26-jähriger Schweizer zwei Geschäfte in der Innenstadt von Sankt Gallen und bedrohte die Mitarbeiter mit einem Messer.
sankt gallen
Die Kantonspolizei Sankt Gallen soll im Einzelfall entscheiden dürfen. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Dienstagnachmittag ereigneten sich in Sankt Gallen zwei Überfälle.
  • Der junge Mann flüchtete ohne Diebesgut und wurde kurz darauf festgenommen.

Der mutmassliche Täter betrat etwa um 14.45 Uhr ein Geschäft im Klosterviertel. Der junge Mann forderte von der anwesenden Mitarbeiterin mit vorgehaltenem Messer Geld, wie die Stankt Galler Kantonspolizei am Dienstag mitteilte. Als der Geschäftsführer hinzukam, ergriff der Mann ohne Beute die Flucht und fuhr mit einem Velo davon.

Kurze Zeit später betrat der Mann ein Geschäft an der Bahnhofstrasse. Mit dem Messer in der Hand verlange er erneut Geld. Auch hier ergriff er wieder ohne Diebesgut die Flucht.

Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnte der mutmassliche Täter durch die Stadtpolizei Sankt Gallen in der Altstadt festgenommen werden. So heisst es im Communiqué weiter. Der 26-jährige Schweizer wird bei der Sankt Galler Staatsanwaltschaft angezeigt.