Auch am vergangenen Wochenende, 16. und 17. Mai, führte die Kantonspolizei Geschwindigkeitskontrollen durch.
Kantonspolizei Aargau. - Kantonspolizei Aargau

Am Samstag, 16. Mai, führte die Kantonspolizei Aargau bei Remigen eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Laser durch. Dabei wurde ein 29-jähriger Italiener mit einer Geschwindigkeit von 147 km/h gemessen. Auf der Strecke ist eine Maximalgeschwindigkeit von 80 km/h erlaubt.

Der Lenker wurde umgehend angehalten. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eröffnete sogleich eine Strafuntersuchung nach Artikel 90 Absatz 3 des Strassenverkehrsgesetzes, welches auch als ‹Raserartikel› bekannt ist.

Der Lenker musste seinen Führerausweis auf der Stelle abgeben. Sein Motorrad wurde sichergestellt. Bei derselben Messstelle wurden zudem drei weitere Lenker mit einer Geschwindigkeit zwischen 115 und 127 km/h gemessen und zur Anzeige gebracht.

Am Sonntag, 17. Mai, wurde zudem in Murgenthal im Bereich Boowald eine Geschwindigkeitskontrolle mittels Laser durchgeführt. Auch auf diesem Streckenabschnitt ist eine maximale Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h erlaubt.

Dabei wurden zwei Motorradlenker mit einer Geschwindigkeit von 128 km/h und 118 km/h gemessen. Beide Lenker wurden bei der zuständigen Staatsanwaltschaft zur Anzeige gebracht.