In La Chaux-de-Fonds NE ist am Freitag eine Wohnung in Flammen gestanden. Wegen des dichten Rauchs musste die Hauptstrasse vorübergehend gesperrt werden.
le locle cressier ne
Ein Auto von der Neuenburger Polizei. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Wohnungsbrand in La-Chaux-de-Fonds hat am Freitagabend die Feuerwehr beschäftigt.
  • Mehrere Ambulanzen waren vor Ort, um mögliche Rauchvergiftungen zu behandeln.
  • Die Brandursache und der Schaden sind noch unbekannt.

In der Neuenburger Stadt La Chaux-de-Fonds ist in einer Wohnung eines Wohnblocks am Freitagabend ein Brand ausgebrochen. Dieser verursachte dichten Rauch. Laut der Polizei standen mehrere Ambulanzen im Einsatz, um sich um Menschen mit möglicher Rauchgasvergiftung zu kümmern.

Zum Einsatz der Rettungskräfte an der Rue du Locle unweit des Bahnhofs im Zentrum kam es gegen 20.50 Uhr, wie die Neuenburger Polizei in der Nacht auf Samstag mitteilte. Die Feuerwehr rückte demnach mit elf Löschkräften an. Sie brachten die Flammen rasch unter Kontrolle.

Die Hauptstrasse vor dem Haus wurde vorübergehend gesperrt. Der Grund für den Brand sowie das Ausmass des Schadens waren zunächst unklar. Über Verletzte war nichts bekannt. Die Polizei leitete Ermittlungen ein.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr