Nachdem ein alkoholisierter Autofahrer in der Nacht auf Samstag in Rickenbach LU einen Selbstunfall gebaut hat, holte sein ebenfalls betrunkener Beifahrer einen Hoflader und barg das auf dem Dach liegende Auto. Anschliessend lud er das Unfallfahrzeug in einen Kipper.
Ballwil komplett
Polizisten der Kantonspolizei Luzern. - Keystone

Das nächtliche Bergungsmanöver der beiden 19-Jährigen ereignete sich auf der Menzikerstrasse kurz vor 4 Uhr, wie die Luzerner Polizei am Montag mitteilte.

In einer Linkskurve geriet das Auto von der Strasse ab und prallte gegen eine Steinkorbmauer. Dabei drehte es sich aufs Dach und schlitterte rund 70 Meter auf der abfallenden Strasse. Der Fahrer, der umgerechnet 1,3 Promille intus hatte, und sein Beifahrer (1,06 Promille) konnten sich aus dem Auto retten.

Danach verliessen sie die Unfallstelle und holten einen Hoflader. Der Beifahrer fuhr diesen zur Unfallstelle, barg das Auto und lud es auf den Kipper.

Die beiden Männer mussten ihre Führerausweise abgeben. Beim Unfall entstand einen Sachschaden von rund 24'000 Franken.

Mehr zum Thema:

Sachschaden Franken