Koei Tecmo teilte mit, dass Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers auf neuen Plattformen landet. Die JRPG-Reihe feiert dieses Jahr das 20. Jubiläum.
Der neue Trailer zu Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers.

Das Wichtigste in Kürze

  • An der Nintendo Direct gestern Mittwoch meldete sich auch Koei Tecmo zu Wort.
  • Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers wird für neue Plattformen aufgefrischt.
  • Dazu gibt es noch einige neue Bonusinhalte für das Horror-JRPG aus 2015.

Mit Priesterin des schwarzen Wassers wurde 2014 in Japan und 2015 weltweit das letzte «Project Zero»-Spiel veröffentlicht. Damals noch auf der Wii U wird der Titel noch dieses Jahr auf den meisten gängigen Plattformen landen. Dies verkündete Koei Tecmo an der gestrigen Nintendo Direct zum diesjährigen 20. Jubiläum der Reihe.

Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers mit neuem Content

Neben der Konsolen-Auffrischung soll es für das Horror-JRPG noch einige Neuerungen für die Fans geben. So wurden auch noch ein neuer Fotomodus angekündigt und weitere Kostüme versprochen.

Ein genaues Datum für den Re-Release wurde nicht genannt, es soll aber noch dieses Jahr so weit sein. Selbstverständlich wird Project Zero: Priesterin des schwarzen Wassers für die Nintendo Switch verfügbar sein. Angekündigt wurden aber auch Versionen für PC, PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X/S.

Mehr zum Thema:

Nintendo Switch Xbox One Nintendo Xbox Wii