Die niederländische Polizei hat eine illegale Party auf einem Schiff beendet, zu der trotz des Corona-Lockdowns eingeladen worden war.
polizei
Ein Polizeiauto. (Symbolbid) - Pixabay

Nachdem sie in den sozialen Medien einen Hinweis auf die Schiffsparty gefunden hatten, rückten Fahnder am Samstagabend zu der Anlegestelle in Spaarndam bei Amsterdam aus, wie die Polizei mitteilte. Sie stoppten dort ein kleines Boot, das die Gäste zu dem Partyschiff bringen sollte. Gegen 19 Gäste wurden Verfahren wegen Verstössen gegen die Corona-Massnahmen eingeleitet. Auf dem Partyschiff, das auf einem Kanal lag, wurden zahlreiche Bierfässer und 82 Liter der Partydroge Lachgas entdeckt.

Auf einem Firmengelände im nahe gelegenen Haarlem beendete die Polizei ebenfalls am Samstagabend eine weitere illegale Party mit rund 400 Gästen.

Mehrere Einheiten seien ausgerückt, um das Event aufzulösen, teilte die Polizei mit. Nun werde gegen die Organisatoren ermittelt. Diese hatten in dem Gebäude für professionelle Akustik, eine Bar samt Preisliste, Toiletten und einen mobilen Geldautomaten gesorgt. Die Gäste hatten für die verbotene Party Eintritt bezahlt.

Mehr zum Thema:

Coronavirus