In Deutschland gab es 2021 so wenig Straftaten wie seit über 20 Jahren nicht mehr. 5,05 Millionen Fälle wurden bei der Polizei registriert.
Rems-Murr-Kreis Polizei
Polizisten bei einem Einsatz. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Deutschland kam es im vergangenen Jahr zu 5,05 Millionen Straftaten,
  • Damit sinkt die Zahl auf das niedrigste Niveau seit 21 Jahren.
  • Experten erklären sich das mit der Verschiebung der Kriminalität in den Cyberbereich.

Die Zahl der polizeilich erfassten Straftaten in Deutschland einschliesslich der sogenannten Gewaltkriminalität hat 2021 auf dem niedrigsten Niveau seit der Jahrtausendwende gelegen. Das geht aus einer Antwort der deutschen Regierung auf eine Anfrage der rechtspopulistischen AfD-Fraktion im Bundestag hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Nach 6,3 Millionen Straftaten im Jahr 2000, einem Höchststand von 6,6 Millionen im Jahr 2004 und stetigem Rückgang seit 2017 wurden 2021 5,05 Millionen Straftaten gezählt - das niedrigste Niveau der vergangenen 21 Jahre.

Verschiebung der Kriminalität in den Cyberbereich

Experten erklären das unter anderem mit einer Verschiebung von Kriminalität in den Cyberbereich und auch mit Corona. Die Angaben basieren auf der jährlich veröffentlichten Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS), bilden also ab, welche Straftaten der Polizei bekannt geworden sind, etwa durch Anzeige.

Tiefstände gab es demnach in mehreren Unterbereichen, etwa bei der «Gewaltkriminalität». Dazu zählen zum Beispiel Mord, Totschlag oder schwere Körperverletzung. Die Statistik weist hier rund 165 000 registrierte Taten im vergangenen Jahr aus. Der Höchststand lag 2007 bei 218 000 Fällen (2000: 187 000). Auch bei der «Strassenkriminalität», bei Wohnungseinbrüchen und Diebstählen, gab es 2021 Tiefstände.

«Die Wahrscheinlichkeit, in Deutschland Opfer einer Straftat zu werden, insbesondere im Bereich der Gewaltdelikte, ist in den vergangenen Jahren geringer geworden. Das ist Fakt», sagte Oliver Huth, Bundesvorstandsmitglied des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) der dpa. «Wir sind ein sicheres Land. Das darf man grundsätzlich so sagen.»

Mehr zum Thema:

Bundestag Regierung Coronavirus Mord AfD