Nach zehn Tagen Wartezeit durfte die «Ocean Viking», der Organisation SOS Méditerranée, im Hafen von Sizilien anlegen. Zuvor retteten sie über 300 Flüchtlinge.
sos méditerranée
SOS Méditerranée: Gerettete Flüchtlinge an Bord der Ocean Viking. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Mannschaft der Ocean Viking hat über 300 Flüchtlinge auf dem Mittelmeer gerettet.
  • Sie mussten über eine Woche um Erlaubnis von Häfen warten – niemand meldete sich.
  • Am Dienstag durften sie in Sizilien andocken und die Menschen ans sichere Land bringen.

Nach zehn Tagen auf See konnten die geretteten Flüchtlinge an Land gebracht werden. Das Schiff Ocean Viking, der Organisation SOS Méditerranée, konnte nach langem Warten auf Erlaubnis nun in Sizilien anlegen.

306 Migranten aus 17 verschiedenen Ländern wurden von der Mannschaft der Ocean Viking aus dem Mittelmeer gerettet. 84 der Geretteten waren Minderjährige - auch sie waren tagelang Wind und Regen ausgesetzt, wie «LeTemps» berichtet.

Sie mussten rund zehn Häfen um Anlegeerlaubnis bitten - doch niemand antwortete. Bis am Dienstagnachmittag die gute Nachricht kam: Sie durften in Augusta, im Osten von Sizilien, die Menschen an Land bringen.