Überschattet von der Ukraine-Krise geht die 58. Münchner Sicherheitskonferenz am Samstag in ihren zweiten Tag.
Olaf Scholz (l.) und Wolodymyr Selenskyj
Olaf Scholz (l.) und Wolodymyr Selenskyj - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Rande der Konferenz kommen zudem die Aussenminister der G7-Staaten unter Leitung von Baerbock zu Beratungen über den Ukraine-Konflikt zusammen..

Auf dem Podium werden unter anderem Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD, 10.30 Uhr), der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj (15.30 Uhr) und US-Vize-Präsidentin Kamala Harris erwartet (11.30 Uhr). Bundesaussenministerin Annalena Baerbock (Grüne) diskutiert ausserdem mit dem Sondergesandten der US-Regierung für Klimafragen, John Kerry, über internationale Klima-Diplomatie (09.30 Uhr).

Am Rande der Konferenz kommen zudem die Aussenminister der G7-Staaten unter Leitung von Baerbock zu Beratungen über den Ukraine-Krieg zusammen. Bei dem Treffen soll es nach Angaben des Auswärtigen Amts «vor allem um die fortgesetzte Abstimmung zu der Krise gehen, die durch den russischen Truppen Aufmarsch in der Nähe der Ukraine entstanden ist».

Mehr zum Thema:

Kamala Harris Abstimmung John Kerry Regierung SPD