Kurioser Polizeieinsatz in Deutschland: Eine schnarchende Frau hat im Schlaf eine Bekannte angerufen, diese wählte deswegen schliesslich den Notruf.
Schlaf
Auch im Schlaf kann man jemanden anrufen, beweist der Fall einer Frau in Rheinland-Pfalz. (Symbolbild) - Pexels
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • In Rheinland-Pfalz stand die Polizei aufgrund einer schnarchenden Frau im Einsatz.
  • Diese hat im Schlaf die Nummer einer Bekannten gewählt.
  • Die komischen Geräusche am anderen Ende der Leitung machten dieser Sorgen.

Ein Schnarchen am Telefon hat im rheinland-pfälzischen Strassenhaus einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Eine Frau rief im Schlaf versehentlich eine Bekannte an, wie die Polizei in Neuwied am Donnerstag mitteilte. Diese hörte am Telefon lediglich ein starkes Röcheln. Weil sie eine akute Atemnot vermutete, rief sie die Polizei. Vor Ort klingelten die Beamten mehrmals erfolglos an der Tür.

Bekannte deutet Schnarchen als «Überlebenskampf»

Als sie wegen des vermuteten medizinischen Notfalls mit Gewalt die Tür öffnen wollten, erschien die Frau «quicklebendig» an der Haustür. Schliesslich konnte der versehentliche Anruf rekonstruiert werden.

Das Schnarchen der Frau ins Mikrofon wurde von ihrer Bekannten als «Überlebenskampf» gedeutet. Die Polizei und die ebenfalls alarmierten Rettungssanitäter konnten ihren Einsatz daraufhin beenden.

Haben Sie auch schon einmal einen Fehlalarm ausgelöst?

Mehr zum Thema:

Gewalt Schlaf Telefon Witz