Zwei Jungen haben bei einer Bahnfahrt in den Niederlanden mit einem Spielzeugschwert einen grossen Polizeieinsatz ausgelöst.
Polizei
Niederländische Polizisten. (Archivbild) - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Am heutigen Dienstag rückte die niederländische Polizei mit mehreren Einheiten aus.
  • Zuvor wurde ihr gemeldet, dass jemand im Zug mit einem Messer oder Schwert unterwegs sei.
  • Dabei handelte es sich jedoch bloss um zwei Jungen mit Spielzeugschwertern.

Die Polizei rückte am Dienstag mit mehreren Einheiten zum Bahnhof Weesp bei Amsterdam aus. Zuvor wurde gemeldet, dass im Zug oder auf dem Bahnsteig jemand mit einem Messer oder Schwert gesichtet worden sei. Dies berichtete die Nachrichtenagentur ANP.

Man habe die Meldung sehr ernst genommen. Der Zugverkehr sei unterbrochen worden und Reisende hätten nicht aussteigen können, erklärte die Polizei. Auf Twitter war zu sehen, wie schwer bewaffnete Polizisten von einem Hubschrauber am Bahnhof abgesetzt wurden.

Die zwei Jungen wurden von der Polizei aus dem Zug geholt, wobei sich herausstellte, dass sie ein Spielzeugschwert dabei hatten. Kurzzeitig wurden die beiden festgenommen, wie eine Polizeisprecherin berichtete. Nach einem «kurzen und strengen Gespräch» sei dann aber entschieden worden, dass sie nicht mit auf die Polizeiwache mussten. Das Alter der beiden wurde nicht genannt.

Mehr zum Thema:

Twitter