Nach dem Anschlag auf den prominenten Kriminalreporter Pieter R. de Vries in Amsterdam hat das niederländische Königspaar entsetzt reagiert.
König Willem-Alexander und Königin Máxima - das niederländische Königspaar wird zu einem Staatsbesuch in Berlin erwartet. Foto: Christoph Soeder/dpa
König Willem-Alexander und Königin Máxima - das niederländische Königspaar wird zu einem Staatsbesuch in Berlin erwartet. Foto: Christoph Soeder/dpa - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Das niederländische Königspaar hat mit Entsetzen auf den Reporter-Anschlag reagiert.
  • Pieter R. de Vries wurde in Amsterdam angeschossen.

Dies sei «ein Angriff auf den Journalismus», sagte König Willem-Alexander am Mittwoch am letzten Tag eines Staatsbesuches in Deutschland vor niederländischen Journalisten in Berlin. Journalismus sei ein «Eckstein unseres Rechtsstaates. Damit ist dies auch ein Anschlag auf unseren Rechtsstaat.»

Der Monarch sprach zugleich auch den Journalisten sein Mitgefühl aus. «Wenn einem Kollegen so etwas geschieht, dann muss das schrecklich sein», sagte er. Die Erklärung des Königs war vom niederländischen TV-Sender NOS gesendet worden.

Der Reporter war am Dienstagabend nach dem Verlassen eines TV-Studios mitten in Amsterdam niedergeschossen worden. Er liegt lebensgefährlich verletzt im Krankenhaus. Drei Verdächtige waren noch in der Nacht festgenommen worden, zwei auf der nahe gelegenen Autobahn und einer in Amsterdam.

Mehr zum Thema:

Autobahn Anschlag