Nach Lille und Grenoble setzt mit Lyon auch eine dritte Grossstadt Frankreichs das Tempolimit in der Stadt auf 30. Unfälle sollen so vermieden werden.
Tempo 30 führt aus Sicht des ADAC weder zur Reduzierung der Stickoxid- noch der CO2-Emissionen. Foto: Paul Zinken
Tempo 30 führt aus Sicht des ADAC weder zur Reduzierung der Stickoxid- noch der CO2-Emissionen. Foto: Paul Zinken - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • In Lyon (F) wird ab dem Frühjahr ein Tempolimit bei 30 km/h herrschen.
  • Damit sollen Unfälle vermieden und die Stadt ruhiger werden.
  • Es ist die dritte Grossstadt in Frankreich, die diesen Weg geht,

Mit Lyon soll im Frühjahr eine weitere Grossstadt in Frankreich überwiegend zur 30er-Zone werden. Wie Bürgermeister Grégory Doucet am Dienstag sagte, soll lediglich auf einigen Hauptverkehrsadern weiter die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h gelten.

Mit der Änderung will Doucet die drittgrösste Stadt des Landes nicht nur beruhigen, es sollen auch Unfälle verhindert werden. In Frankreich gibt es bereits einige Städte, die weitgehend auf ein Tempolimit von 30 setzen, darunter auch Paris.

Seit Ende August gilt die Geschwindigkeitsbegrenzung in grossen Teilen der französischen Hauptstadt. Auch die Grossstädte Lille und Grenoble senkten schon das Tempo.