Bei einem Zugunfall in Hessen ist ein Lokführer in der Nacht auf Donnerstag ums Leben gekommen.
Güterzug
Zwei Bundespolizisten kontrollieren einen Güterzug (Symbolbild). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwei Güterzüge prallten in Deutschland letzte Nacht aufeinander.
  • Ein Lokführer zieht sich dabei tödliche Verletzungen zu.

Ein Güterzug fuhr in der Nacht zum Donnerstag bei Münster (D) zwischen Dieburg und Babenhausen auf einen anderen Güterzug auf. Dies teilte die Bundespolizei in Frankfurt am Main mit. Durch den Aufprall entgleisten die Lok sowie Teile des auffahrenden Güterzugs.

Der Lokführer wurde beim Unfall eingeklemmt und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Er starb noch an der Unfallstelle. Wie es zu dem Unglück kam, war zunächst unklar. Durch die Arbeiten am Unglücksort wurde der Bahnverkehr auf der Strecke beeinträchtigt.

Mehr zum Thema:

Bundespolizei