Das hätte furchtbar enden können. Zwei Verletzte und ein ramponierter Garten - das ist die Bilanz eines Kleinflugzeug-Absturzes.
Die beiden Insassen konnten sich selbst aus dem Flugzeug retten.
Die beiden Insassen konnten sich selbst aus dem Flugzeug retten. - Sebastian Klemm/dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • In Bonn (NRW) verunglückte am Mittwoch eine Cessna-Maschine.
  • Das einmotorige Flugzeug stürzte nach dem Start unweit des Flughafens in einen Garten.
  • Beide Insassen befreiten sich selbstständig und wurden anschliessend ins Spital gebracht.

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs am Flugplatz Hangelar bei Bonn sind am Mittwoch zwei Menschen verletzt worden. Die einmotorige Cessna sei beim Start aus noch ungeklärter Ursache abgestürzt, sagte ein Sprecher der Freiwilligen Feuerwehr Sankt Augustin.

Daraufhin sei das Flugzeug über die nahe gelegene Stadtbahn-Gleise gerollt und habe sich dabei überschlagen. Anschliessend sei die Maschine auf dem Dach weiter gerutscht. Im Garten eines Zweifamilienhauses sei es liegen geblieben.

Die beiden Insassen hätten sich selbst aus dem Flugzeug retten können, sagte der Sprecher. Einer der Männer sei mit einem Rettungshubschrauber in die Bonner Uniklinik geflogen worden. Der andere wurde mit einem Rettungswagen in das Troisdorfer Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehr war mit etwa 80 Kräften im Einsatz. Fachleute suchten an der Unfallstelle nach der Ursache des Absturzes.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Absturz