Estland hat den Wissenschaftler Alar Karis zum neuen Staatspräsidenten gewählt. Er schaffte im zweiten Wahlgang die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit.
CORRECTION Estonia President
Alar Karis erwartet mit steinerner Mine das Resultat des zweiten Wahlgangs. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Estland hat im zweiten Wahlgang einen neuen Präsidenten ernannt.
  • Der 63-jährige Wissenschaftler Alar Karis schaffte die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit.

Der 63 Jahre alte bisherige Direktor des Estnischen Nationalmuseum erzielte am Dienstag im zweiten Wahlgang die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit im Parlament in Tallinn.

In der Volksvertretung Riigikogu votierten 72 der insgesamt 101 Abgeordneten für Karis, der als einziger Kandidat bei der geheimen Abstimmung nominiert war.

Er löst die bisherige Präsidentin Kersti Kaljulaid an der Spitze des baltischen EU- und Nato-Landes ab. Karis' Einführung in das höchste Staatsamt Estlands mit vorwiegend repräsentativen Aufgaben ist für den 11. Oktober geplant.

Mehr zum Thema:

Abstimmung Parlament NATO EU