In Deutschland hat die Feuerwehr in der Nacht zum Samstag einen Mann aus 45 Metern Höhe vom Hochofen eines Industriemuseums in Nordrhein-Westfalen gerettet. Wie die Feuerwehr Hattingen mitteilte, hatte der junge Mann sich dort oben mit seinem Bein zwischen der Aussenbrüstung und einem Rohr eingeklemmt und verletzt.
Führerschein
Polizisten in Deutschland. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Da der Mann sich nicht aus eigener Kraft befreien konnte, mussten Einsatzkräfte mit einem Trennschleifer einen Teil der Brüstung des Industriemuseums Henrichshütte entfernen.

Höhenretter seilten den Verletzten anschliessend mithilfe eines Tragekorbs ab. Mit dem Krankenwagen wurde er laut Mitteilung in eine Spezialklinik in Bochum gebracht. Insgesamt waren demnach 45 Einsatzkräfte an dem Rettungseinsatz beteiligt. Was der Mann nachts dort oben am Hochofen wollte, teilte die Feuerwehr nicht mit.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr