Laut Angaben von türkischen Medien wurden in Istanbul 15 Agenten des israelischen Geheimdienstes Mossad verhaftet.
Mossad
Ein Deutscher wurde aus der Türkei abgeschoben. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Die israelischen Agenten sollen syrische und palästinensische Studenten beobachtet haben.
  • Diese studierten unter anderem in Bereichen wie der Verteidigungsindustrie.
  • Insgesamt wurden 15 Mossad-Agenten verhaftet.

In der Türkei sind Berichten zufolge mehrere israelische Agenten verhaftet worden. Türkische Ermittler hätten ein Netzwerk von 15 Menschen entdeckt, die im Auftrag des israelischen Geheimdienstes Mossad Studenten ausgespäht haben sollen. Dies berichtete der staatliche Fernsehsender TRT am Donnerstag.

Die Verdächtigen hätten über ein Jahr lang besonders syrische und palästinensische Studenten beobachtet. Diese sollen unter anderem im Bereich der Verteidigungsindustrie studiert haben. Die Verdächtigen seien demnach in vier Provinzen festgenommen worden.

Sie seien mehrheitlich Bürger arabischer Staaten und bereits am 19. Oktober dem Haftrichter vorgeführt und verhaftet worden. Ihnen werde internationale Spionage vorgeworfen.