Heute Samstagnachmittag ist Fürstin Marie von und zu Liechtenstein gestorben. Sie erlitt einen Schlaganfall.
Vaduz
Fürstin Marie von und zu Liechtenstein, rechts, feiert den Geburtstag ihres Gatten, Fürst Hans-Adam von und zu Liechtenstein, am 13. Februar 2015 auf Schloss Vaduz. - sda - KEYSTONE/EDDY RISCH

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Alter von 81 Jahren ist Fürstin Marie von und zu Liechtenstein gestorben.
  • Zuvor hatte sie nur noch selten öffentliche Auftritte wahrgenommen.

Fürstin Marie von und zu Liechtenstein ist am Samstagnachmittag gestorben. Die 81-jährige Ehefrau von Fürst Hans-Adam II. hatte am Mittwoch einen Schlaganfall erlitten. Dies teilte das Sekretariat des Fürstenhauses am Samstag mit.

Die Verstorbene hatte nur noch selten öffentliche Auftritte wahrgenommen, und auch ihr Gatte hat sich aus den Staatsgeschäften zurückgezogen.

Marie von und zu Liechtenstein
Marie von und zu Liechtenstein mit Hans Adam II. im Jahr 1967. - Keystone

Bereits 2004 hatte Fürst Hans-Adam II. das Regierungsamt an seinen ältesten Sohn und Thronfolger Erbprinz Alois übergeben, der mit Herzogin Sophie in Bayern verheiratet ist.