In Rheinland-Pfalz ist eine falsche Polizistin aufgeflogen, nachdem sie einen Fahrgast in einer S-Bahn bedrängt hat.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • 35-Jährige mit Strickmütze und «Polizei»-Aufrduck will für Recht und Ordnung sorgen.

Die 35-Jährige habe am Wochenende im Zug für Recht und Ordnung sorgen wollen, teilte die Polizei Mainz am Dienstag mit. Bekleidet mit einer Strickmütze mit der Aufschrift «Polizei» sprach die Frau einen Reisenden an, der seine Füsse auf dem gegenüberliegenden Sitz abgelegt hatte.

Sie forderte den Mann nachdrücklich auf, seine Füsse herunterzunehmen. Dieser habe geahnt, dass etwas faul ist und sich der Aufforderung widersetzt. Daraufhin begann die 35-Jährige, den Mann mit ihrem Handy zu filmen und sagte, dass sie das zur Anzeige bringen werde.

Im Hauptbahnhof Mainz klärten die inzwischen hinzugerufenen echten Bundespolizisten den Sachverhalt auf. Sie beschlagnahmten die Strickmütze und ermitteln nun gegen die Frau wegen Amtsanmassung und Nötigung.

Mehr zum Thema:

Bahn