Drei Autofahrer haben einen Lkw, der Schlangenlinien fuhr, zum Anhalten gezwungen. Die Polizei nahm den Chauffeur wegen Alkohols auf die Station mit.
Lastwagen Autobahn
Ein Lastwagen auf der Autobahn. (Symbolbild) Foto: Angelika Warmuth/dpa - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Drei Autofahrer in Deutschland bemerkten einen Lkw, der in Schlangenlinien fuhr.
  • Sie zwangen ihn auf der Autobahn und stellten fest, dass der Fahrer alkoholisiert war.

Drei Autofahrer haben am Freitagabend die Fahrt eines Lastwagen-Chauffeurs auf einer deutschen Autobahn gestoppt. Der 43-Jährige fiel auf der A5 bei Alsfeld (Bundesland Hessen) auf, als er Schlangenlinien fuhr und Leitplanken auf beiden Seiten touchierte, berichtete die Polizei.

Ein Autofahrer verständigte die Polizei. Die beiden vor dem Lastwagen fahrenden Autos verlangsamten das Tempo und zwangen den Trucker so zum Anhalten. Er hatte 3,25 Promille Alkohol im Blut.

Die Autofahrer stoppten und sprachen den Camioneur an. Als sie merkten, dass dieser alkoholisiert war, hinderten sie ihn bis zum Eintreffen der Polizei am Weiterfahren. Die Beamten stellten die schwere Alkoholisierung des Fahrers mit einem Test fest und nahmen ihn dann mit auf die Polizeistation.

Mehr zum Thema:

Autobahn