Die Testcenter in Dänemark sind an ihre Kapazitätsgrenzen gestossen. Kurz vor den Festtagen wollen sich viele noch wegen der hohen Fallzahlen testen lassen.
ARCHIV - Ein Mensch lässt einen Abstrich für einen Corona-Test machen. Foto: Kay Nietfeld/dpa
ARCHIV - Ein Mensch lässt einen Abstrich für einen Corona-Test machen. Foto: Kay Nietfeld/dpa - sda - Keystone/dpa/Kay Nietfeld

Das Wichtigste in Kürze

  • Die meisten Dänen wollen sich kurz vor Weihnachten noch auf Corona testen lassen.
  • Aus diesem Grund sind die Testcenter vollkommen ausgeschöpft und überfordert.

In Dänemark sind derzeit die Testkapazitäten völlig ausgeschöpft. Die hohen Ansteckungszahlen lassen eine Rekordzahl von Menschen vor den Weihnachtstagen auf Corona testen. Dies sagte Anne-Marie Vangsted, die Direktorin der Testcenter, am Montag der dänischen Nachrichtenagentur Ritzau.

«Die Anzahl der PCR-Tests, die wir pro Tag analysieren können, ist begrenzt.» Fortan können nur noch Menschen einen PCR-Test buchen, die tatsächlich Symptome haben. Oder in Kontakt mit einer infizierten Person kamen oder in einem Schnelltest positiv auf Corona getestet wurden. Wenn man zum Weihnachtsfest mit der Familie wolle, gebe es andere Möglichkeiten wie Antigentests oder Selbsttests, sagte Vangsted.

In Dänemark mit seinen 5,8 Millionen Einwohnern waren am Montag rund 10'500 neue Corona-Fälle gemeldet worden. Rund fünf Prozent der Tests fielen positiv aus.

Mehr zum Thema:

Coronavirus