Eine Gruppe von 27 Personen hatte vor kurzem in Reykjavik drei Männer mit Messern angegriffen. Mehrere Botschaften rufen nun zur Vorsicht auf.
Messerattacke
Am vergangenen Donnerstag kam es zu einer Messerattacke in Reykjavik. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Messerattacke hatte sich in einem Nachtclub in Reykjavik ereignet.
  • Mehrere Botschaften rufen Reisende aus ihren Ländern zur Vorsicht auf.

Nach einem grossen Messerangriff in einem Nachtclub haben mehrere Botschaften in Island Reisende aus ihren Ländern zur Vorsicht aufgerufen, wenn sie sich im Stadtzentrum von Reykjavík bewegen. Bei der Tat am vergangenen Donnerstag hatte eine Gruppe von 27 Personen drei Männer mit Messern angegriffen und verletzt.

Die Polizei vermutet, dass es sich um Mitglieder rivalisierender Banden handelt und geht Gerüchten über eine geplante Straftat als mögliche Racheaktion am kommenden Wochenende nach.

Die US-Botschaft forderte Amerikaner in der isländischen Hauptstadt auf, Menschenmassen zu meiden und Medienberichte zu verfolgen. Die britische Botschaft forderte Reisende aus Grossbritannien am Mittwoch auf Facebook auf, wachsam zu sein und Vorsichtsmassnahmen zu treffen.

Mehr zum Thema:

Facebook