Vor einer möglichen Annexion des ukrainischen Gebiets Cherson durch Russland hat die von Moskau eingesetzte Besatzungsverwaltung an Präsident Wladimir Putin appelliert. Der Kremlchef solle einen Beitritt der Region zu Russland unterstützen, schrieb Verwaltungschef Wladimir Saldo am Dienstagabend in einem Beitrag auf Telegram. Er sprach von einer «Entscheidung der Bürger des Gebiets Cherson für Selbstbestimmung und den Beitritt zur Russischen Föderation».
Cherson Ukraine Krieg
Zerstörtes Einkaufzentrum in der Stadt Cherson. - AFP/Archiv

Wie in anderen besetzten Gebieten soll auch in Cherson vom 23. bis 27. September ein Scheinreferendum abgehalten werden. Die zeitgleichen Abstimmungen, die auf einen schnellen Anschluss an Russland herauslaufen, gelten als Reaktion auf die ukrainische Gegenoffensive im Osten des Landes.

Geplant sind die umstrittenen Abstimmungen auch in den Regionen Donezk, Luhansk und Saporischschja. Auch der Separatistenchef von Donezk, Denis Puschilin, bat Putin um eine Aufnahme der Region: «Dieses Ereignis wird die Wiederherstellung der historischen Gerechtigkeit.»

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin