Der deutsche Energieversorger EnBW will am Kamener Kreuz den grössten Schnellladepark Europas bauen. Die Ladestation für E-Autos soll schon 2021 funktionieren.
kamener kreuz
Am Kamener Kreuz in Nordrhein-Westfalen soll mit 52 Ladepunkten die grösste Schnellladestation Europas gebaut werden. - EnBW

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Kamener Kreuz in Nordrhein-Westfalen soll Europas grösster Schnellladepark entstehen.
  • Energieversorger EnBW plant 52 Ladepunkte.
  • Gewisse E-Autos können in fünf Minuten Strom für eine Reichweite von 100 Kilometer laden.

Am Kamener Kreuz in Nordrhein-Westfalen (D) ist ein grosses Projekt geplant: Der Energieversorger EnBW will am Autobahnkreuz einen Flagship-Standort bauen. Das gibt das Unternehmen am Freitag via Pressemitteilung bekannt.

Der Schnellladepark für Elektroautos soll mit 52 Ladepunkten demnach der grösste öffentliche Ladepark Europas werden. Die Leistung der HPC-Ladepunkte beträgt bis zu 300 Kilowatt. Gewisse E-Autos sollen so Ökostrom für eine Reichweite von 100 Kilometern in nur fünf Minuten laden können.

Für Timo Sillober, Chief Sales and Operations Officer, ist der Standort in Kamen «der nächste Schritt beim Schnellladen». Dies, «nachdem wir seit mehr als einem Jahr im Schnitt täglich einen neuen Schnellladestandort in Betrieb nehmen. Er zeigt, wie das Laden heute und in Zukunft einfach und schnell funktioniert».

Die Inbetriebnahme soll noch 2021 erfolgen.

Mehr zum Thema:

Elektroauto Autobahn Energie Euro