In München ist am Sonntag ein 14 Jahre altes Mädchen ermordet worden.
Blaulicht
Blaulicht - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Polizei sucht 17-Jährigen als Tatverdächtigen.

Die Schülerin sei durch äussere Gewaltanwendung in ihrem Elternhaus ums Leben gekommen, teilte die Polizei mit. Die Ermittler seien demnach per Notruf alarmiert worden, dass die Schülerin leblos aufgefunden wurde. Eine Wiederbelebung sei erfolglos geblieben.

Als tatverdächtig gilt ein 17-Jähriger, der mit dem Mädchen befreundet gewesen sein soll. Ein Grossaufgebot der Polizei fahndete am Sonntag nach dem flüchtigen Jugendlichen, dies zunächst aber ohne Erfolg. Bei der Suche kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Keine Angaben wollte ein Polizeisprecher machen, ob es sich um eine Beziehungstat handeln könnte.

Der Tatort liegt in Denning, einem östlichen Stadtteil Münchens. Die weiteren Ermittlungen übernahm die Münchner Mordkommission. Diese führte am Tatort umfangreiche Spurensicherungsmassnahmen durch. Ausserdem sollte die Leiche der 14-Jährigen obduziert werden.

Mehr zum Thema:

Tatort