Microsoft Windows 10 hatte vergangene Woche mit einigen Schwierigkeiten zu ringen, die durch Treiber verursacht wurden.
microsoft windows 10
Das Logo von Windows 10 bei einer Präsentation. (Symbolbild) - keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Microsoft Windows 10 wurden mehrere Probleme mit Treibern behoben.
  • Betroffen waren Audio, Bluetooth und die Wi-Fi-Konnektivität.

Wie Microsoft mitteilt, wurden vergangene Woche bei Windows 10 drei Probleme behoben, welche mit Treibern externer Hersteller verknüpft waren. Betroffen waren Bluetooth, Audio und Wi-Fi in den Versionen 1809 und 1909. Die vorsorglichen Blockaden, die deswegen eingesetzt wurden, sind nun aufgehoben.

Ältere Geräte hatten demnach Mühe, sich durchgehend mit dem Wi-Fi zu verbinden. Schuld daran war ein veralteter Qualcomm-Treiber. Wird dieser mit einem Update auf den neusten Stand gebracht, sollte das Problem nicht mehr auftreten.

Realtek-Treiber führten zu einigen Kompatibilitäts-Schwierigkeiten beim Verbinden mit Bluetooth-Geräten. Auch hier führt eine Aktualisierung zur Problembehebung bei Microsoft Windows 10.

Microsoft und Intel haben weiterhin Probleme mit einer Reihe von Intel Display Audio-Gerätetreibern identifiziert, das zu höherem Batterieverbrauch führen konnte. Neue Versionen der Intel-Treiber sollten das beheben. Tritt das Problem allerdings weiterhin auf, rät Microsoft, den Gerätehersteller zu kontaktieren.

Mehr zum Thema:

Microsoft Windows Intel