Mehrere republikanische US-Repräsentanten fordern, dass der chinesische Smartphone-Hersteller Honor wie auch Huawei auf eine schwarze Liste kommt.
Honor USA
Das Honor 9a. - Herstellerseite

Das Wichtigste in Kürze

  • Republikanische US-Abgeordnete fordern Sanktionen gegen den Handy-Hersteller Honor.
  • Grund: Durch Ausgliederung von Huawei umgehe die Firma bereits verhängte US-Sanktionen.

14 republikanische US-Abgeordnete forderten am vergangenen Freitag das US-Handelsministerium auf, den Smartphone-Hersteller Honor auf die schwarze Liste zu setzen. Auf dieser befindet sich bereits der chinesische Handy-Gigant Huawei.

Die schwarze Liste verbietet US-Unternehmen die Zusammenarbeit mit Huawei. Dies wegen bis heute unbewiesener Vorwürfe, wonach Huawei für die chinesische Regierung spioniere. .

Bis zum Verkauf des Unternehmens im November 2020 war Honor noch eine Tochter-Firma Huaweis. Die Begründung der Forderung der Republikaner: Die Ausgliederung des Unternehmens sei nur erfolgt, um die US-Sanktionen gegen Huawei zu entgehen. Mit Honor habe die Regierung Chinas aber wieder Zugriff auf US-Technologien.

Mehr zum Thema:

Smartphone Regierung Verkauf Huawei Republikaner