Millionenfach genutzte Pakete in NPM wurden neulich vom eigenen Entwickler unbrauchbar gemacht. Der Grund dafür: Frust.
NPM Pakete Open Source
Auch die grössten Unternehmen setzen oft auf Open-Source-Software. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Sowohl das Paket Faker als auch das Paket Colors in NPM sind aktuell fehlerhaft.
  • Der Entwickler dieser weit verbreiteten Pakete hat so offenbar willentlich korrumpiert.
  • Er war frustriert, für seine Open-Source-Projekte nicht bezahlt zu werden.

Bei NPM müssen aktuelle Millionen Nutzende Probleme mit zwei Paketen eines bestimmten Entwicklers kämpfen. Die beiden Pakete Faker und Colors stammen beide aus der Feder von Entwickler «Marak», welcher diese nun korrumpierte. Mit der Aktion will er offenbar auf Probleme der Open-Source-Community aufmerksam machen.

NPM: Grosse Unternehmen und unbezahlte Arbeit

Beide Pakete zählen zusammen rund 25 Millionen Downloads und sind weltweit im Einsatz. Die Open-Source-Software von Marak wird sowohl von Einzelnutzenden und auch global agierenden Mega-Corporations genutzt. Der Entwickler hat davon jedoch nichts, ausser vielleicht etwas Anerkennung. So machte Marak seine Pakete jetzt mittels einer Endlos-Schleife weitestgehend unbrauchbar.

NPM Pakete Marak
Wer in NPM die aktuellen Pakete von Marak nutzt, erhält nur noch solche Fehler. - GitHub

Bereits in Vergangenheit äusserte sich der GitHub-Entwickler öffentlich wütend über die Situation um seine Arbeit für NPM. Im November 2020 kündigte er an, nicht mehr grosse Unternehmen mit seiner kostenlosen Arbeit zu unterstützen. «Nehmen Sie dies zum Anlass, mir einen sechsstelligen Jahresvertrag zu schicken oder das Projekt abzubrechen und jemand anderen daran arbeiten zu lassen.», erklärte er damals sarkastisch.