Bei einer Explosion in Südchina hat es nach ersten Berichten mehrere Verletzte gegeben. Dies berichtet die Zeitung «Guangzhou Ribao».
Guangzhou
Die Region Guangzhou in Südchina. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Südchina kam es laut mehreren Berichten zu einer Bombenexplosion.
  • Dabei solle ein Bürogebäude in Guangzhou komplett zerstört worden sein.
  • Ein nicht verifiziertes Video auf Twitter zeigt den angeblichen Ort der Explosion.

Bei einer Explosion in Südchina hat es nach ersten Berichten mehrere Verletzte gegeben. Wie die Zeitung «Guangzhou Ribao» berichtete, explodierte am Montag offenbar eine Bombe in einer örtlichen Behörde im Dorf Mingjing im Bezirk Panyu der südchinesischen Metropole Guangdong.

Feuerwehr und Rettungsdienste seien sofort entsandt worden. Verletzte seien ins Krankenhaus gebracht worden. Die Zeitung sprach von einem «Kriminalfall».

Ein Video auf Twitter, das zunächst nicht verifiziert werden konnte, zeigte einen reglosen Körper auf dem Boden zwischen Trümmern, während Feuerwehrleute, Polizisten und Funktionäre umherliefen.

Das Büro wurde weitgehend zerstört. Fenster waren durch die Wucht der Explosion rausgerissen worden. An der Wand im Treppenhaus waren Blutspuren zu sehen. Die Deckenverkleidung war herabgefallen.

Mehr zum Thema:

Explosion Feuerwehr Twitter