Das südkoreanische Molkereiunternehmen Seoul Milk sorgt mit einem Werbevideo für Furore – im Video werden Frauen als Kühe dargestellt.
Seoul Milk
Frauen machen auf einer Wiese Yoga-Übungen. - Seoul Milk

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein südkoreanisches Unternehmen stellt Frauen in einem Werbespott als Kühe dar.
  • Nun hat sich der Molkereiriese öffentlich für den Werbe-Clip entschuldigt.
  • Man werde verhindern, dass zukünftig eine solche Werbung erscheinen wird.

Ein in Südkorea ansässiges Molkereiunternehmen namens Seoul Milk sorgt für einen Werbe-Eklat. Das Unternehmen stellt Frauen als Kühe dar.

Der Werbespott von Seoul Milk.

Der Werbe-Clip beginnt mit einem Mann, der mit einer Kamera durch die Landschaft wandert.

Eine männliche Synchronstimme im Hintergrund: «Wir haben es endlich geschafft, sie an einem Ort von makelloser Sauberkeit mit der Kamera einzufangen.»

Was halten Sie von der Werbung?

Danach filmt der Mann, versteckt im Gebüsch, eine Gruppe von Frauen, die aus einem Bach trinken und Yoga machen. Als der Mann versehentlich auf einen Zweig tritt, erschrecken die Frauen und sie verwandeln sich plötzlich in Kühe.

Unternehmen entschuldigt sich

Nach grosser Aufregung wurde der Werbespott zurückgerufen und das Unternehmen hat sich entschuldigt. Die Muttergesellschaft von Seoul Milk, Seoul Dairy Cooperative, in einer online veröffentlichten Entschuldigung: «Wir entschuldigen uns aufrichtig bei allen, die sich durch den Milch-Werbespot unwohl gefühlt haben.»

«Wir nehmen die Angelegenheit ernst und werden eine interne Untersuchung durchführen. Besonders achten wir darauf, dass sich ähnliche Vorfälle in Zukunft nicht wiederholen», heisst es weiter.

Mehr zum Thema:

Yoga