Ein Richter sorgt in Australien für eine schöne Geschichte. Er erfindet den «International Teddy Act», um einem Kind die Adoption seiner Teddys zu erlauben.
Teddy
Ein Teddybär. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Sechs australische Teddys sind offiziell von einem 7-Jährigen adoptiert worden.
  • Der Richter hat die Adoption unter Berufung auf den «International Teddy Act» bewilligt.
  • Social-Media-User zeigen sich vom Verhalten des Richters begeistert.

Süsse Geschichte aus Australien: Ein 7-Jähriger erkundigte sich bei den Behörden, ob er seine sechs Teddys adoptieren darf.

Der Pflegejunge erhält prompt Antwort von einem Richter – und der bewilligt die Adoption mit einem lesenswerten Brief!

Der Richter beruft sich bei der auf Twitter geteilten Antwort an den Buben auf den «International Teddy Act 1908». Dieser existiert natürlich bisher nicht, aber lässt das Schreiben offiziell erscheinen.

Verfasst ist der Text, wie es sich gehört, in höchst korrekter Sprache. So werden auch die Namen der kleinen Freunde des Jungen genannt: Mr. Denham, Baby Denham, Brown Bear, Bamboo, Special Teddy Jnr und Tiny.

Teddys sollen liebevoll behandelt werden

Das Gericht erinnert den Buben schliesslich auch an die damit verbundenen Pflichten: «Es wird angeordnet, dass sie adoptiert werden, um liebevoll als Kind und Teddys behandelt zu werden.»

In den sozialen Medien stösst die Geschichte auf grosse Begeisterung. Viele User loben die Art und Weise, wie der Richter mit dem Fall umgegangen ist.

Mehr zum Thema:

Gericht Twitter