Zum ersten Mal seit rund vier Jahren warnt Japans Meteorologische Behörde vor starkem Schneefall. Diese gilt für alle 23 Bezirke der Hauptstadt Tokio.
Erstmals seit rund vier Jahren hat die Meteorologische Behörde am Donnerstag für alle 23 Bezirke der Millionen-Hauptstadt des Inselreiches eine Warnung wegen starken Schneefalls ausgegeben. Foto: Koji Sasahara/AP/dpa
Erstmals seit rund vier Jahren hat die Meteorologische Behörde am Donnerstag für alle 23 Bezirke der Millionen-Hauptstadt des Inselreiches eine Warnung wegen starken Schneefalls ausgegeben. Foto: Koji Sasahara/AP/dpa - sda - Keystone/AP/Koji Sasahara

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Bevölkerung von Tokio wird zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.
  • Die Meteorologische Behörde gibt eine Warnung wegen starken Schneefalls heraus.
  • Vereiste Strassen würden in der Stadt eine Gefahr darstellen.

Schnee-Alarm in Tokio: Erstmals seit rund vier Jahren hat die Meteorologische Behörde am Donnerstag für alle 23 Bezirke der Millionen-Hauptstadt des Inselreiches eine Warnung wegen starken Schneefalls ausgegeben.

Wegen der Gefahr durch vereiste Strassen und Verkehrsunfälle wurde die Bevölkerung zu erhöhter Vorsicht aufgerufen.

In Tokio und Umgebung lagen bereits am Nachmittag (Ortszeit) rund drei Zentimeter Schnee. Dutzende Flüge fielen aus. Auch in anderen Gebieten der Region Kanto schneite es.

Besonders stark betroffen von Schneemassen ist seit Tagen die nördlichste japanische Hauptinsel Hokkaido. Dort kam es zu einem Verkehrschaos.