Den Behörden in Laos ist ein bedeutender Schlag im Kampf gegen die Drogenkriminalität gelungen: Die Polizei beschlagnahmte mehr als 55 Millionen Methamphetamin-Pillen, wie ein Vertreter der UN-Behörde zum Kampf gegen Drogen und Kriminalität (UNODC) am Donnerstag mitteilte.
Crystal Meth (Symbolbild)
Crystal Meth (Symbolbild) - ANP/AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Bislang grösster Drogenfund in Asien.

Es handelt sich demnach um den bislang grössten Drogenfund in Asien überhaupt. Versteckt war das Rauschgift zwischen Bierkisten auf einem Lastwagen.

Mit 55,6 Millionen Methamphetamin-Pillen und 1537 Kilo Crystal Meth handele es sich um einen Rekordfund, sagte UNODC-Regionalvertreter Jeremy Douglas der Nachrichtenagentur AFP. Die Pillenmenge sei das Dreifache sämtlicher im vergangenen Jahr in Laos beschlagnahmter Meth-Tabletten.

Nach dem Fund in der nördlichen Provinz Bokeo führte der Lkw-Fahrer die Ermittler laut Presseberichten zu einem nahe gelegenen Haus, wo zwei Männer festgenommen wurden.

Das sogenannte Goldene Dreieck in der Grenzregion zwischen Thailand, Myanmar und Laos ist einer der wichtigsten Drogenumschlagplätze in Asien. Seit einigen Jahren produzieren Kriminelle in der Region verstärkt synthetische Drogen wie Methamphetamin, Fentanyl und Ketamin. Vor allem in der Unruheregion Shan in Myanmar gibt es zahlreiche Drogenlabors.

Mehr zum Thema:

Crystal Meth Douglas Drogen