Am Freitag kam es auf dem Tempelberg in Jerusalem zu Ausschreitungen. Nun wurden palästinensischen Angaben zufolge neun Menschen festgenommen.
jerusalem
Bereits gestern nahmen israelische Polizisten nach Zusammenstössen auf dem Tempelberg mehrere Männer fest. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Jerusalem wurden am Samstag neun Menschen festgenommen.
  • Dies berichtet die palästinensischen Nachrichtenagentur Wafa.
  • Am Freitag war es auf dem Tempelberg zu Ausschreitungen gekommen.

Die israelische Polizei hat nach palästinensischen Angaben neun Menschen festgenommen. Dies einen Tag nach den Ausschreitungen auf dem Tempelberg (Al-Haram al-Scharif) in Jerusalem.

Fünf Männer wurden in ihren Wohnungen in Ost-Jerusalem und in der Altstadt in Gewahrsam genommen. Ebenso wie vier weitere nahe der Al-Aksa-Moschee. Dies berichtete die palästinensische Nachrichtenagentur Wafa am Samstag unter Berufung auf Augenzeugen.

nahost-konflikt
Der Konflikt zwischen Palästinensern und Israel prägt seit Jahrzehnten den Nahen Osten. - dpa-infocom GmbH

Dem Bericht zufolge nahmen Sicherheitskräfte bereits am Freitag Dutzende Palästinenser fest. Von israelischer Seite gab es zunächst keine Bestätigung.

Am Freitag war es auf dem Tempelberg zu neuen Auseinandersetzungen zwischen Palästinensern und israelischen Sicherheitskräften gekommen. Palästinensischen Rettungskräften zufolge wurden 15 Menschen durch Gummigeschosse der Polizei verletzt. Polizisten zuvor aus einer Menge von Hunderten jungen Menschen mit Steinen und einem Brandsatz beworfen worden. Dies nach Angaben der israelischen Polizei.

jerusalem
Neue Zusammenstösse vor der Al-Aksa-Moschee in Jerusalem. - AFP

Vor rund zwei Wochen trugen unter anderem derartige Zusammenstösse zu einer blutigen Eskalation im Gazastreifen bei. Konfliktparteien waren Israel und die islamistischen Hamas. Im Gaza-Konflikt gilt seit dem frühen Freitagmorgen eine Waffenruhe. Diese hat bislang gehalten.

Mehr zum Thema:

Moschee Hamas