Der brasilianische Präsident Jair Bolsonaro hat für den Unabhängigkeitstag zu Massendemonstrationen aufgerufen.
Jair Bolsonaro
Jair Bolsonaro verlässt den Friedhof nach der Beerdigung eines Soldaten. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Bolsonaro hat für den Unabhängigkeitstag in Brasilien zu Massendemonstrationen aufgerufen.
  • Der Präsident will ein Zeichen der Stärke in die Welt schicken.
  • Doch auch seine Gegner werden auf die Strasse gehen.

Sowohl linke Gruppen als auch Anhänger des rechten Präsidenten Jair Bolsonaro wollen an Brasiliens Unabhängigkeitstag auf die Strassen gehen. Die einen demonstrieren für eine Amtsenthebung des Staatschefs. Er selbst macht trotz des Scheiterns im Parlament weiter Stimmung für eine Reform des Wahlrechts.

Das Thema nutzte ihm zuletzt dabei, von anderen Themen abzulenken. Etwa dem parlamentarischen Untersuchungsausschuss zu den Versäumnissen in der Corona-Pandemie. Zudem hatte es Jair Bolsonaro auch dabei geholfen, seine Anhänger zu mobilisieren. Die Zustimmung zu Bolsonaros Amtsführung ist im Laufe der Corona-Pandemie in Brasilien immer weiter gesunken.

Mehr zum Thema:

Parlament Coronavirus