Nach zwei Monaten wird der Lockdown auch in der australischen Canberra am Freitag aufgehoben. Dies, weil 72 Prozent der Bürger und Bürgerinnen geimpft sind.
Blick auf Canberra
Blick auf Canberra, die Hauptstadt Australiens. - Getty

Das Wichtigste in Kürze

  • Die australische Hauptstadt Canberra möchte den Lockdown nach zwei Monaten aufheben.
  • Restaurants, Friseure und Schwimmbäder dürfen unter Auflagen wieder öffnen.

Nach zwei Monaten wird der Lockdown in der Region Australian Capital Territory (ACT) mit der australischen Hauptstadt Canberra am Freitag aufgehoben. Dies sei möglich, weil mittlerweile 72 Prozent der Bürger vollständig geimpft seien, teilte die Regionalregierung am Dienstag mit.

Am Montag war bereits der Lockdown im Bundesstaat New South Wales mit der Metropole Sydney beendet worden - nach 106 Tagen. Die Region rund um Canberra liegt an der Ostküste und ist von New South Wales umschlossen.

Im ACT dürften sich ab Ende der Woche wieder Gruppen von bis zu 25 Menschen im Freien und von bis zu fünf Personen in ihren Häusern treffen, hiess es. Restaurants, Friseure und Schwimmbäder sowie viele weitere Einrichtungen können unter Einhaltung strenger Abstandsregeln ebenfalls wieder öffnen.

Behörden melden 28 neue Fälle innert 24 Stunden

Mitte August wurde im ACT mit rund 430'000 Einwohnern erstmals seit einem Jahr wieder ein Corona-Fall bestätigt. Ein zunächst für sieben Tage verhängter Lockdown wurde wegen steigender Infektionszahlen mehrmals verlängert. Am Dienstag verbuchten die Behörden 28 neue Fälle.

«Covid-19-Eingang», steht am Eingang des Krankenhauses Parque de los Venados in Mexiko-Stadt. Foto: Jair Cabrera Torres/dpa
«Covid-19-Eingang», steht am Eingang des Krankenhauses Parque de los Venados in Mexiko-Stadt. Foto: Jair Cabrera Torres/dpa - sda - Keystone/dpa/Jair Cabrera Torres

Australien mit seinen 25 Millionen Einwohnern hatte lange eine Null-Covid-Strategie verfolgt und war wegen extrem strikter Regeln lange erfolgreich im Kampf gegen die Pandemie. Wegen der Ausbreitung der Delta-Variante häuften sich aber in den vergangenen Monaten die Lockdowns in mehreren Regionen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus